Warum keine Fasnachtsferien 2016?

Liebe Eltern,
wir möchten Sie auf diesem Wege informieren, wie die beweglichen Ferientage in Konstanz festgesetzt werden.

Über die Festsetzung entscheiden die Schulleiter mehrheitlich mit Einverständnis des Gesamtelternbeirates. Die Entscheidung wird von den Geschäftsführenden Schulleitern herbeigeführt. Verweigert der Gesamtelternbeirat sein Einverständnis und kommt eine Einigung nicht zustande, entscheidet die gemeinsame Schulbehörde (in unserem Fall: das Regierungspräsidium Freiburg).

In den letzten Jahren gab es keinen „Dissensfall“ zwischen der Geschäftsführenden Schulleitung und dem Gesamtelternbeirat bis zur Festlegung der beweglichen Ferientage 2015/2016.

Der Vorschlag der Geschäftsführenden Schulleiter war, dass am Aschermittwoch wieder Schulbeginn ist und die restlichen Tage an die Osterferien gehängt werden. Der Gesamtelternbeirat verweigerte seine Zustimmung.
Somit ging der Dissensfall zur Entscheidung an das Regierungspräsidium Freiburg. Der Gesamtelternbeirat hat eine Stellungnahme beim RP eingegeben, warum die Eltern in Konstanz Fasnachtsferien wünschen (Mehrheitsbeschluss GEB – Sitzung).

Nachdem das Regierungspräsidium jedoch der pädagogischen Begründung der Geschäftsführenden Schulleitung gefolgt ist, haben wir auch juristisch prüfen lassen, ob wir Rechtsmittel in Anspruch nehmen können. Dieses subjektive Recht haben wir nicht, da der Gesamtelternbeirat gem. § 3 Ferienverordnung bei der Entscheidung der Schulaufsichtsbehörde ordnungsgemäß beteiligt wurde.

In unserer letzten GEB-Sitzung wurde erneut und ausdrücklich der Elternwunsch an die Geschäftsführenden Schulleiter herangetragen, dass die Eltern in dieser Stadt mehrheitlich Fasnachtsferien wünschen.

Zu Ihrer Information fügen wir Ihnen als PDF zum Nachlesen bei:

  1. GEB Stellungnahme Ferientage 2016
  2. Entscheidung des RP Freiburg

Alexandra Bek – Vorsitz GEB Konstanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *