Lern- und Jobpatenprojekt „Fit fürs Leben“ – aktueller Stand

Lebens- und berufserfahrene Erwachsene begleiten als Paten Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 der Haupt- und Werkrealschule beim Lernen und bei der Suche nach einem Praktikums- und Ausbildungsplatz, um sie beim Übergang von der Schule in den Beruf zu unterstützen. Teilnehmende Schulen in Konstanz sind die Berchenschule, die Mädchenschule Zoffingen und die Geschwister-Scholl-Schule. Auch SchülerInnen der Internationalen Vorbereitungsklassen (VKL) der Geschwister-Scholl-Schule können am Projekt teilnehmen, um Migranten (darunter auch Geflüchtete) den Start in unserem Bildungssystem zu erleichtern.

Logo_fitfuersLeben

Die Schülerinnen und Schüler beteiligen sich freiwillig an diesem Projekt. Mit Unterstützung der Ansprechpartner in den Schulen wollen wir auch die Jugendlichen erreichen, die bisher keine außerschulische Begleitung haben, aus schwierigen sozialen Verhältnissen kommen oder neu in Deutschland sind. Die Paten unterstützen die Jugendlichen mit ihren vielfältigen Erfahrungen, Kompetenzen und (inter-) kulturellen Anregungen beim Lernen und bei der beruflichen Orientierung.

Ziele des Projektes sind u.a.:
• Unterstützung bei der Entwicklung der Persönlichkeit und sozialer Kompetenzen
• Begleitung beim Lernen
• PartnerIn bei der beruflichen Orientierung sein
• Hilfestellung bei Bewerbungen
• Verringerung der Schul- und Ausbildungsabbrüche

Die Tandems, Pate und Schüler, treffen sich i.d.R. wöchentlich während der Schulzeit und bleiben über einen Zeitraum von ca. 2 Jahren zusammen. Die Treffen finden überwiegend in der Schule statt. Die Paten bekommen im Laufe der zwei Jahre drei Fortbildungen durch Fachreferenten und zweimonatliche Austauschtreffen („Paten-Stammtisch“), unterstützt vom Projektleitungsteam, sowie Themen-Abende (z.B. Ausbildungsperspektiven in Handwerk und Handel, Interkulturelle Begegnung etc.), angeboten. Das Projektleitungsteam leistet pädagogische Begleitung und Unterstützung sowohl für die PatInnen als auch für die SchülerInnen in Einzelfällen.

Aktuell (Stand 15.03.) bestehen 17 aktive Tandems, die sich in regelmäßigen Abständen treffen (5 laufende Patenschaften seit dem Schuljahr 14/15, 7 Patenschaften seit dem Schuljahr 15/16, 5 Patenschaften seit dem Schuljahr 16/17). Zum Sommer 2016 konnten wir bereits einige Tandems erfolgreich beenden; ehemalige SchülerInnen sind nun Auszubildende und werden z.T. weiterhin von ihren PatInnen unterstützt, da diese Begleitung weiterhin sinnvoll und gewünscht ist.

Aktuell befinden sich 7 SchülerInnen auf der Warteliste, die auf eine Vermittlung an Patin oder Pate warten. Gespräche mit interessierten PatInnen und Vermittlungen werden während des gesamten Schuljahres geführt.

Das Projekt „Fit fürs Leben“ wird fortlaufend evaluiert. Neue Erkenntnisse werden in das Projekt eingearbeitet und das Konzept überprüft und modifiziert. Damit erhält das Patenschaftsprojekt stetig an Profil.

Für die praktische Umsetzung (Auswahl von PatInnen und SchülerInnen, pädagogische Begleitung aller Ehrenamtlichen sowie SchülerInnen, Kontakte zu Schulen und anderen Kooperationspartnern, Schulung, Öffentlichkeitsarbeit etc.) ist eine hauptamtliche pädagogische Fachkraft mit 30% (11,7h/Woche) (z.Zt. Judith Bojert, Sozialarbeiterin B.A. mit staatlicher Anerkennung) tätig.

Judith Bojert + Nicola Voigt
Projektleitung Fit fürs Leben

Projektinitiatoren: Gesamtelternbeirat Konstanz (GEB) und Evang. Kirchengemeinde KN-Wollmatingen

Unterstützer: Sozialministerium BW, Stadt Konstanz, Diakonie Baden, Handwerkskammer Konstanz, IHK Konstanz, Soroptimisten Konstanz, Bürgergemeinschaft Fürstenberg-Wollmatingen, Verein münster-bar, Privatspender.

Stand: März 2017

Hier können Sie den Projektstatus zu „Fit fürs Leben“ auch runterladen.

Hier können Sie den Flyer „Fit fürs Leben“ runterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *